Sprache und Zweisprachigkeit 

Die Kinder lernen durch den vielseitigen Einsatz von Sprache im Alltag ihr eigenes Sprachvermögen und ihren Sprachschatz auszubauen und probieren sich im sozialen Miteinander aus. Durch die gehörte Sprache der Erzieherinnen, durch rhythmisierte Sprache in Fingerspielen und Versen, mit Märchen, Bilderbüchern, Liedern und Reime wird den Kindern Sprache lebendig näher gebracht. Spracherwerb ist darüber hinaus das Erlernen von Begriffsbildung und Abstraktion und die Vermittlung der Kultur, in der die Sprache lebt. In diesem Sinn ist der bewusste Umgang mit Sprache in jedem Augenblick ein wesentlicher Teil von Sprachförderung mit den Kindern. 

Die theoretische Arbeitsgrundlage unseres zweisprachigen Umgangs ist die Immersion.

Die Übersetzung im übertragenen Sinne bedeutet Sprachbad und soll das Eintauchen des Kindes in eine zweite Sprache verdeutlichen. 

Dieses Eintauchen in die zweite Sprache verläuft so selbstverständlich wie das Erlernen der Muttersprache und stellt keine Überforderung des Kindes dar.

In unserem KiTa-Alltag erleben die Kinder das Eintauchen in die englische Sprache durch unsere englischsprachigen Kolleginnen. Diese sprechen ausschließlich Englisch mit den Kindern, im Gegensatz zu allen anderen Kolleginnen, die nur Deutsch mit ihnen sprechen. So erfolgt eine Identifikation der Sprache mit einer Person. Die englischsprachigen Kolleginnen untermalen ihre Worte handlungsbegleitend mit Gesten, wodurch sich situationsgebunden die Worte dem Kind erschließen. Das Kind braucht nicht auf Englisch zu antworten, die Erfahrungen anderer Einrichtungen lehren aber, dass dies bald ganz von alleine geschieht. Dabei erfolgt niemals eine Korrektur durch die Erzieherinnen und es findet auch kein Erlernen einzelner Worte und Begriffe statt. Da immer auch deutschsprachige Kolleginnen anwesend ist, kann sich das Kind bei Unsicherheit oder Unlust ihr/ihm zuwenden.

Grundsätzlich wurde in der Gehirnforschung festgestellt, dass eine zweite Sprache die geistige Entwicklung des Kindes fördert und generell das Sprachverständnis erweitert.

Unsere durchweg positiven Erfahrungen mit der Zweisprachigkeit haben eine Kollegin dazu veranlasst, ihre Bachelorarbeit zu diesem Thema zu schreiben. Sie hat dankenswerter Weise für Interessierte ihre Arbeit an dieser Stelle zum Nachlesen zur Verfügung gestellt.

Öffnungszeiten:
7.00 bis 19.00 Uhr

Tel +49 (0)7624 / 9838030